Tagestipps im Radio

Tagestipps

Freitag 19:00 Uhr rbb Kultur

HÖRSPIEL

Tabula Rasa - Teil 1 Von Dunja Arnaszus Mit Nina Kronjäger, Britta Steffenhagen, Mareike Beykirch, Benjamin Radjaipour, Lars Rudolph, Lisbeth von Gagern, Georg Schmidt Regie: die Autorin Musik: xxx und Ruth May Produktion: rbb 2021 - Ursendung -

Freitag 19:04 Uhr WDR3

WDR 3 Hörspiel

Once a Beauty Von Bodo Traber Rechter Terror hinter bürgerlicher Fassade Regie: der Autor Produktion: WDR 2021 Wiederholung: WDR 5 Sa 17.04 Uhr

Freitag 21:05 Uhr Deutschlandfunk

On Stage

Zuhause aufgenommen Die kanadische Singer-Songwriterin Michelle Willis Am Mikrofon: Tim Schauen Ganz einfaches Setup: eine junge Frau an Fender Rhodes und Wurlitzer Orgel, ein Gesangsmikrofon, eine Kamera, im Hintergrund Weihnachtsschmuck mit bunten Birnen, der schnarchende Hund auf dem Sofa war nur zu hören. So hat Michelle Willis im November und Dezember 2020 montagabends ihre virtuelle Pianobar eröffnet und von zu Hause via Internet gestreamt. Ganz einfaches Setup, ganz große Wirkung, denn Willis sang, teils mit geschlossenen Augen, Songs von enormer musikalischer und emotionaler Tiefe. Soviele Akkorde, wie die 1986 in England geborene, in Kanada aufgewachsene Musikerin in ein einziges Stück packt, daraus machen andere ein ganzes Album; in ihren komplexe Melodiestrukturen könnte man sich verheddern, wenn Willis in improvisiert wirkenden Schlenkern am Ende nicht doch wieder zurückkehrte. Dass die Sängerin mit David Crosby, Snarky Puppy, Becca Stevens kooperiert hat, ist heute in dieser Pianobar nicht wichtig. Das ganz einfache Setup der Kanadierin alleine ist mehr als überzeugend.

Freitag 22:03 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Musikfeuilleton

"Meine Musik riecht nach Tango" Astor Piazzolla zum 100. Geburtstag Von Bettina Brand Astor Piazzolla sprengte die Grenzen zwischen "U"- und "E"-Musik. Sein durchkomponierter "Tango Nuevo" ist nicht tanzbar und wurde von der orthodoxen Tangoszene geradezu als Verrat am nationalen Kulturerbe angesehen. Piazzolla begeisterte sich für Johann Sebastian Bach und den Jazz, studierte Komposition bei Alberto Ginastera und Nadia Boulanger und Dirigieren bei Hermann Scherchen. Im Spannungsfeld zwischen traditionellem Tango und "klassischem Komponieren" entwickelte er seinen unverkennbar eigenen Stil.

Freitag 22:04 Uhr WDR5

U 22 - Unterhaltung nach zehn

Zwischen Himmel und Erde - neue Veröffentlichungen von Tom Liwa Von Jan Tengeler Tom Liwa ist Sänger, Gitarrist, Dichter und Komponist. Er ist ein Künstler, der sich als Schamane versteht. Seine jüngsten Veröffentlichungen befassen sich mit Tod, Trauer und Freundschaft.

Freitag 22:05 Uhr SWR2

SWR2 Krimi

Heaven Line Von Bodo Traber Mit: Elias Reichert, Lou Zöllkau, Ines Marie Westernströer, Lisa Bihl, Lisa-Marie Seidel, Janina Sachau u. a. Regie: Bodo Traber (Produktion: WDR 2020) Ein seltsames Wetterphänomen bricht über Europa herein, der Hitzesturm "Scirocco". Nur in "Heaven", der Studiostadt, in der die?besten Soaps?gedreht werden, ist alles paradiesisch. Als der junge Autor?Newman dort arbeiten darf, wird für ihn ein Lebenstraum wahr. Doch die Stadt der Schönen und Reichen entpuppt sich als Haifischbecken, in dem jeder nur an seinem eigenen Aufstieg interessiert ist.?Newman?gerät in die Gesellschaft einer mörderischen Elite-Clique, die ihren besonderen Kick daraus bezieht, Menschen in den Tod zu treiben - bis plötzlich einer nach dem anderen selbst ums Leben kommt.

Freitag 22:06 Uhr SRF 2 Kultur

Late Night Concert

Melody Gardot Live im Studio 104, Paris On stage: Live von den grossen Bühnen des Jazz und der globalen Musik.

Freitag 22:08 Uhr Ö1

Saldo - das Ö1 Wirtschaftsmagazin

Eine Million Menschen hat keinen Job oder ist in Corona-Kurzarbeit, ist ein bedingungsloses Grundeinkommen die Lösung? Gestaltung: Max Nicholls, Moderation: Michael Fröschl Jede und jeder Vierte zwischen 15 und 64 Jahren hat derzeit keine Arbeit oder kann nur deutlich weniger arbeiten, als vor der Corona-Pandemie. Während die einen darauf hoffen, dass durch eine Impfung alles wieder so wird wie früher, sehen andere die Zeit gekommen, die Spielregeln des Arbeitsmarkts radikal zu verändern: mit einem bedingungslosen Grundeinkommen. Auch wenn es viele verschiedene Modelle gibt, gemeint ist damit: jeder Mensch, egal ob er einer Erwerbsarbeit nachgeht oder nicht, bekommt einen definierten Betrag pro Monat vom Staat. Garantiert und bedingungslos. In Heidenreichstein im Waldviertel ist 2017 ein "Pilotprojekt" gestartet. Rund 40 Arbeitslose haben damals die Möglichkeit bekommen, 18 Monate lange Arbeitslosengeld zu beziehen, ohne sich, wie sonst verpflichtend, um einen Job umsehen zu müssen.

Freitag 23:00 Uhr rbb Kultur

MUSIK DER KONTINENTE

Mit Peter Rixen Sephardische Tradition Reloaded Nach der sogenannten Wiedereroberung Spaniens durch die Christen Ende des 15. Jahrhunderts mussten Spaniens Juden, die Sepharden, fliehen - nach Nordafrika, Mitteleuropa und Griechenland. Im Exil bewahrten sie über Jahrhunderte hinweg ihr Liedgut und ihre Sprache Ladino - kulturelle Wurzeln, die heute von Sängerinnen wie Liona Hotta, Mor Karbasi und Yasmin Levy wiederbelebt werden. bis 00:00 Uhr

Freitag 23:00 Uhr Cosmo

COSMO Live

Aquaserge Jean Faure & Orchestre - Wir schwelgen weiter in Livemusik-Erinnerungen der letzten Jahre: Aquaserge aus Frankreich stehen für Experimental Pop der Superlative. Jean Faure bringt seit mehr als zehn Jahren französisches Liedgut auf deutsche Bühnen. Träumt euch mit COSMO Konzerte an diesem Freitag nach Frankreich! Dance Music, Jazz und den Spirit der psychedelischen 70er - Aquaserge aus Frankreich stehen für Experimental Pop der Superlative. Klangliche Vielfalt wird bei der Supercombo groß geschrieben, denn mit jedem Track wagt sie sich auf ein neues musikalisches Abenteuer. Kein Wunder, immerhin ist bei Aquaserge so manch musikalische Größe beteiligt, die neben der Combo auch weitere Projekte bereichert. Sieben Mitglieder umfasst der harte Kern - darunter Julien Barbagallo, Julien Gasc und Benjamin Gilbert, die als die Gründungsmitglieder von Aquaserge gelten. Erweitert werden diese allerdings durch zahlreiche andere Musiker, die im Aquaserge-Universum ihren Platz finden und den Sound bereichern. Die Band mit Ursprung in Toulouse, hat sich im Laufe der Jahre allerdings als echter Exportschlager entpuppt, so konnte man ihnen zum Beispiel im Dezember 2017 im Kölner King Georg lauschen. Jean Faure ist Bonns wohl bekanntester Franzose - zumindest in kultureller Hinsicht. Seit mehr als einer Dekade bringt Jean Faure & Orchestre nun schon französisches Liedgut in Deutschland auf die Bühne. Große Namen und Erfolge von Künstlern wie Georges Brassen, Alain Souchon, Serge Gainsbourg, Charles Trenet oder Jacques Brel werden hier in einem ganz besonderen Chansonprogramm geehrt und eigens interpretiert. Schon 1969 kam der Franzose nach Bonn und machte die ehemalige Hauptstadt zu seiner Heimat. Die Musik war zuerst ein Hobby, denn Faure arbeitete eigentlich als Sprecher für Film, Funk und Fernsehen. Den ersten Auftritt bestritt er 2007 auf dem Bundeskanzlerplatz in Bonn. Im Sommer 2017 kehrte er ins Bonner Pantheon ein, wo er mit seiner Bardenstimme und einer gewaltigen Portion Selbstironie das Publikum bezauberte. Aufgenommen am 09.12.2017 im King Georg in Köln & am 07.07.2017 im Pantheon in Bonn.

Samstag 00:05 Uhr Deutschlandfunk

Blue Crime

Der Club der schönen Mütter Von Sarah Nemitz und Lutz Hübner Komposition: Philipp Thimm Mit Britta Steffenhagen, Mira Partecke, Lea Draeger und Rubi Lorentz Regie: Judith Lorentz Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2021 Länge: ca. 54" "Die meisten hier haben Jobs, Familie, alle versuchen, irgendwie mit dem Arsch an die Wand zu kommen." Manu, Sina und Swetlana, drei Mütter um die 30, kennen ihr Viertel. Jeden Morgen treffen sie sich mit ihren Kindern am Spielplatz, Thermoskannen und Apfelschnitze im Gepäck. Doch Nicos Tod hatte niemand kommen sehen. Vor ein paar Monaten war er plötzlich aufgetaucht: ein Proll, über dessen Macho-Gehabe und Zuhälterkarre sich die Frauen angeregt amüsierten und den die Männer umso mehr bewunderten, als er sich nicht für sie interessierte. Doch die Fragen blieben: Wo kam dieser Typ her, dessen schweren Atem man aus der Wohnung gegenüber ständig hörte? Womit verdiente er sein Geld? Und warum um alles in der Welt hatte er das Sorgerecht für Shaleen, seine verwahrloste sechsjährige Tochter? Auch sie blieb in ihren schmutzigen Prinzessinnenkleidchen ein Rätsel: Sobald sie an der Buddelkiste auftauchte, folgten alle Kinder ihren Anweisungen. Was hatte es mit diesen Feengeschichten auf sich, die sie den Kleinen ständig erzählte? Für den Club der schönen Mütter gab es nur eine Lösung: Sie mussten herausfinden, wer Nico war. Der Club der schönen Mütter

Donnerstag Samstag