Webradio und Livestream

Spezialtipp

Full Blast

Bild: SWR/Ziga Koritnik

Freitag, 23:03 Uhr SWR2

SWR2 NOWJazz

Full Blast

Peter Brötzmann zum 80. Geburtstag. Peter Brötzmann, Saxofonist

Tagestipp

Heute, 22:05 Uhr SWR2

SWR2 Krimi

Heaven Line Von Bodo Traber Mit: Elias Reichert, Lou Zöllkau, Ines Marie Westernströer, Lisa Bihl, Lisa-Marie Seidel, Janina Sachau u. a. Regie: Bodo Traber (Produktion: WDR 2020) Ein seltsames Wetterphänomen bricht über Europa herein, der Hitzesturm "Scirocco". Nur in "Heaven", der Studiostadt, in der die?besten Soaps?gedreht werden, ist alles paradiesisch. Als der junge Autor?Newman dort arbeiten darf, wird für ihn ein Lebenstraum wahr. Doch die Stadt der Schönen und Reichen entpuppt sich als Haifischbecken, in dem jeder nur an seinem eigenen Aufstieg interessiert ist.?Newman?gerät in die Gesellschaft einer mörderischen Elite-Clique, die ihren besonderen Kick daraus bezieht, Menschen in den Tod zu treiben - bis plötzlich einer nach dem anderen selbst ums Leben kommt.

Konzerttipp

Heute, 19:30 Uhr Ö1

Das Ö1 Konzert

ORF Radio-Symphonieorchester Wien, Dirigent: Cornelius Meister; Khatia Buniatishvili, Klavier. Thomas Daniel Schlee: Spes unica op. 72 (2009) * Piotr Iljitsch Tschaikowsky: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 b-Moll op. 23 * Zugabe der Solistin: Franz Liszt: Ungarische Rhapsodie Nr. 2 cis-Moll S 244/2 (Bearbeitung: Vladimir Horowitz) * Dmitrij Schostakowitsch: Symphonie Nr. 12 d-Moll op. 112, "Das Jahr 1917" (aufgenommen am 19. Oktober 2017 im Großen Konzerthaussaal in Wien). Präsentation: Eva Teimel Hoffnung, die große Täuscherin oder die Verwirklicherin? Ein Menschheitsthema - musikalisch betrachtet von Thomas Daniel Schlee aus christlich-katholischer Sicht und von Dmitrij Dmitrijewitsch Schostakowitsh in Erinnerung an Lenin als den Vater der russischen Oktoberrevolution. Dazwischen Tschaikowskys b-Moll Klavierkonzert als spannungsgeladenes Virtuosenereignis.

Hörspieltipp

Heute, 21:00 Uhr NDR 1 Welle Nord

Moin! Schleswig-Holstein - Von Binnenland und Waterkant: Niederdeutsches Hörspiel

Blomen för Evi Von Manfred Briese Birte Kretschmer: Evi Sandra Keck: Fanny Horst Arentholt: Masur Peter Kaempfe: Ibo Hajo Freitag: Fannys Vater Musik: Serge Weber sowie der Plan-B-Chor Bremen, Ltg. Marco Nola Regie: Michael Uhl RB/NDR 2014 Evi und ihre beste Freundin Fanny singen begeistert in ihrem Chor am liebsten die schweren Stücke von Felix Mendelssohn-Bartholdy. Aber leider singt Fanny immer die Führungsstimmen. Was bleibt da für Evi übrig? Evi ist so gut, dass sie nun auch endlich mal die erste Stimme singen sollte, das sagt sie selbst. Wieso will Fanny das nicht einsehen? Wer so arrogant ist wie diese eingebildete Fanny, der muss sich nicht wundern, wenn das Schicksal ihr übel mitspielt. Und mit der Polizei wird Evi schon klarkommen. Schließlich ist sie sich keiner Schuld bewusst! Der Autor Manfred Briese (geb. 1942) lebt in Esens. Der pensionierte Lehrer pflegt als Mitglied des Arbeitskreises ostfriesischer Autorinnen und Autoren und des "Schrieverkrings Weser-Ems" die niederdeutsche Sprache, schreibt und veröffentlicht Prosatexte und Gedichte auf Hoch- und Plattdeutsch. 2017 wurde er mit dem Freudenthal Preis ausgezeichnet. "Blomen för Evi" ist sein zweites niederdeutsches Hörspiel. 21:00 - 21:05 Uhr Mehr Schleswig-Holstein - NDR 1 Welle Nord Nachrichten 21:30 - 21:33 Uhr Schleswig-Holstein Service

Featuretipp

Heute, 19:05 Uhr BR-Klassik

Das Musik-Feature

Welche Kulturnation wollen wir in Zukunft sein? Wie Künstler, Kulturverantwortliche und Politiker die kulturelle Zukunft nach Ende der Corona-Einschränkungen sehen Von Dorothea Hußlein Wiederholung am Samstag, 14.05 Uhr Die Kultur liegt durch derzeit röchelnd am Boden, denn sie ist durch die Corona-Maßnahmen überproportional betroffen. Festivals, Konzerte, Opern- und Theaterpremieren, Museen, Kinos und alle denkbaren Kulturveranstaltungen - alles derzeit passé. Zwar haben sich einige neue digitale Formate entwickelt, aber Künstler brauchen Publikum und Veranstalter Planungssicherheit. Deutschland ist eine Kulturnation und der Schutz der Kultur ist in der Bayerischen Verfassung ausdrücklich festgelegt. Doch wie soll es weitergehen, was für einen Kulturanspruch haben wir für die Zukunft und wie wollen Politiker ihr Versprechen, die Kultur zu schützen, erfüllen? Dies beleuchtet Dorothea Hußlein in ihrem Feature am 5. März 2021

Podcast

Deutschlandfunk Kultur

Dr. Seuss - Ein Chinese, aber keine Frau!

Autor: Hoppe, Felicitas Sendung: Lesart

Hören

Hörspiel-Download

NDR

Goethe: Die Wahlverwandtschaften (2/2)

Zweiteiliges Liebensdrama nach einem Roman von Johann Wolfgang von Goethe. Zweiter Teil: Die ländlich-aristokratische Idylle ist voller Abgründe: Nach zahlreichen unerwarteten Wendungen, Hoffnungsschimmern und bitteren Enttäuschungen, im Leben von Eduard, Ottilie, Charlotte und den zum Mayor beförderten Hauptmann hält das Schicksal für drei Menschen den Tod bereit. Sein Roman "Die Wahlverwandtschaften" trug Goethe den Vorwurf der Immoralität ein. Seine Modernität - die symbolhaltige Schilderung eines aus dem Gegensatz von Natur und Moral abgeleiteten Konflikts zwischen den Geschlechtern - wurde erst bedeutend später erkannt. Rätselhaft und darum spannend ist das Werk bis heute geblieben. Mit Thomas Holtzmann (Erzähler), Burghart Klaußner (Eduard), Imogen Kogge (Charlotte), Christian Redl (Hauptmann), Janna Striebeck (Ottilie), Martin Reinke (Graf), Christiane Leuchtmann-Korff (Baronesse) und Gerhard Garbers (Geselle). Bearbeitung und Re

Hören