Radioprogramm

SWR2

Jetzt läuft

SWR2 Treffpunkt Klassik

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

05.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Michail Glinka: Walzer-Fantasie h-Moll BBC Philharmonic Leitung: Wassilij Sinaiskij Antonio Vivaldi: Konzert F-Dur RV 544 Manfredo Kraemer (Violine) Bruno Cocset (Violoncello) Le Concert des Nations Leitung: Jordi Savall Friedrich Smetana: Finale aus dem Klaviertrio g-Moll op. 15 Canadian Trio Lius de Freitas Branco: "Scherzo fantastique" RTÉ National Symphony Orchestra Leitung: Álvaro Cassuto Joseph Friedrich Hummel: Trio B-Dur The Clarinotts Michael Haydn: Sinfonie Nr. 34 Es-Dur P26 Deutsche Kammerakademie Neuss Leitung: Johannes Goritzki

06.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

06.03 Uhr
SWR2 Musik am Morgen

Johann David Heinichen: Concerto grosso F-Dur Musica Antiqua Köln Leitung: Reinhard Goebel Franz Xaver Richter: Sinfonie Nr. 56 d-Moll London Mozart Players Leitung: Matthias Bamert Johann Nepomuk Hummel: Klaviertrio Nr. 4 G-Dur op. 65 Andreas Staier (Hammerklavier) Daniel Sepec (Violine) Jean-Guihen Queyras (Violoncello) Franz Schubert: 2 Sätze aus der Sinfonie Nr. 5 B-Dur D 485 Orchestre Révolutionnaire et Romantique Leitung: John Eliot Gardiner John Jenkins: Fantasie für 5 Violen da gamba Nr. 13 d-Moll The Spirit of Gambo

06.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

07.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

07.03 Uhr
SWR2 Musik am Morgen

Joseph Haydn: Trompetenkonzert Es-Dur Matthias Höfs (Trompete) Concerto Köln Francis Poulenc: Intermezzo für Klavier As-Dur Matthias Rein (Klavier) Jean Rivier: Petite Suite Trio Lézard Georges Bizet: "Petite Suite", 5 Stücke aus "Jeux d'enfants" op. 22 Les Siècles Leitung: François-Xavier Roth Bernhard H. Romberg: Rondo con Allegrezza für 6 Violoncelli Philharmonische Cellisten Köln Leitung: Werner Thomas Dario Castello: Sonata sesta à due Jamie Savan (Zink) Caecilia-Concert

07.55 Uhr
Lied zum Sonntag

08.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

08.03 Uhr
SWR2 Kantate

Christoph Graupner: "Freund, warum bist du kommen?" GWV 1122/41 Gunhild Lang-Alsvik (Sopran) Barbara Ostertag (Alt) Michael Feyfar (Tenor) Markus Flaig (Bass) Anton Webern Chor Freiburg Ensemble Concerto Grosso Leitung: Hans Michael Beuerle Johann Sebastian Bach: Anfangsarie aus der Kantate "Widerstehe doch der Sünde" BWV 54 Anne Sofie von Otter (Mezzosopran) Concerto Copenhagen Leitung: Lars Ulrik Mortensen

08.30 Uhr
SWR2 Wissen: Aula

Wie objektiv sind Wissenschaften? Von Jürgen Wertheimer Eine ganze Gesellschaft richtet sich im Rahmen der Corona-Krise nach den Virolog*innen und deren wissenschaftlicher Expertise. Es gibt eine neue Wissenschaftsgläubigkeit, die Objektivität, Fakten, Nachprüfbarkeit und Evidenz gegen die Mythen der Irrationalität, Emotionalität und Angst setzt. Dabei wird allerdings oftmals ausgeblendet, dass auch die Wissenschaft immer wieder beeinflusst wurde und wird von Macht, Politik und ökonomischen Interessen. Das zeigt der Tübinger Germanist Professor Jürgen Wertheimer.

09.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

09.03 Uhr
SWR2 Matinee

Prädikat wertlos. Schmutz & Schund Sonntagsfeuilleton mit Jörg Biesler. Schund-Literatur und Schmutz-Film wissen vielleicht mehr über unsere Gesellschaft als hochmögende, astralreine Kultur-Hervorbringungen: Die Trash-Matinee. 10:00 - 10:03 Nachrichten, Wetter 11:00 - 11:03 Nachrichten, Wetter Was hat es mit den Unmengen lausiger Groschenheft- und Science-Fiction-Romanen, den miesen B-Movies und räudigen Pornos eigentlich auf sich? Warum gibt es die? Und sollte man das nicht alles möglichst schnell in den Orkus des Vergessens verschwinden lassen, diesen "Schund"? Wir finden: Nein, auf keinen Fall. Denn Schundliteratur und Schmutzfilm wissen mehr über unsere Gesellschaft als hochmögende, astralreine Kultur-Hervorbringungen. Der "Trash" ist näher dran an unseren Neurosen und Begierden. Was erklärt, warum wir diese Hervorbringungen ungustiös finden und am liebsten verdrängen würden. Die Matinee "Prädikat wertlos" bringt den Müll raus. Wir portraitieren liebevoll einen Groschenheftleser, verfolgen einen erbitterten Streit Frank Zappas mit Tipper Gore, sprechen über die akademischen "porn-studies", die den Konservativen in unserem Land Schnappatmung verursachen, stellen kaum überrascht fest, dass es auch im Internet Schmuddelecken und Reinigungsdienste gibt, reflektieren über das "Dschungelcamp" als Autopoetologie des Privatfernsehens und fragen uns, warum in manchen Filmen die Kamera wackeln muss... Eine Matinee, die sich nicht gewaschen hat! Musikredaktion: Almut Ochsmann Redaktion: Michael Lissek

12.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

12.05 Uhr
SWR2 Glauben

Schwarz, jung, weiblich Frauen gegen Rassismus in Deutschland Von Susanne Babila "Wir müssen etwas tun und ein Zeichen setzen", sagen die Mitgründerinnen von "Black Lives Matter" in Baden-Württemberg, nachdem der schwarze US-Amerikaner George Floyd im Mai 2020 durch eine brutale Festnahme getötet wurde. Ein paar Tage später sprachen die jungen schwarzen Frauen vor Zehntausenden im Stuttgarter Schlosspark. Die Welle der Solidarität hat sie darin bestärkt, ihre Erfahrungen mit Rassismus selbstbewusst zu thematisieren. Drei Frauen, deren Traum es ist, in einer offenen und toleranten Gesellschaft zu leben.

12.30 Uhr
SWR2 Treffpunkt Klassik - Neue CDs

Am Mikrofon: Dagmar Munck

13.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

14.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

14.05 Uhr
SWR2 Feature am Sonntag

Objektwahllesen oder Tante Dorchen liest Theweleit Von Barbara Eisenmann Drei Frauen im Alter zwischen 74 und 85 Jahren lesen Klaus Theweleits Buch "OBJEKTWAHL (All You Need Is Love ...). Über Paarbildungsstrategien & Bruchstück einer Freudbiographie". Das Buch handelt von Freud und seiner Liebestheorie. Es fragt, was passiert, wenn die Liebe ausbricht. Die Frauen reflektieren über das Buch und ihre eigenen Liebeserinnerungen - in Monologen und Dialogen mit der Autorin. (DLF 2010)

15.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

15.05 Uhr
SWR2 Zur Person

Die Sopranistin Elsa Dreisig Von Sylvia Roth Noch nicht einmal 30 Jahre ist sie alt - und steht doch bereits an der Spitze der internationalen Opernszene: Die junge Sopranistin Elsa Dreisig bewegt sich frisch und unkonventionell auf dem altehrwürdigen Parkett der Oper. "Eine Rolle ist für mich eine Werkstatt, eine Art Leinwand, auf die ich male", so ihre Worte. Mit ihrer strahlenden, flexiblen Stimme beeindruckt sie ebenso wie mit ihrer authentischen Darstellung - kein Wunder, dass ihre Fiordiligi bei den Salzburger Festspielen 2020 wahre Begeisterungsstürme auslöste. Musikliste: Giacomo Puccini: "Manon Lescaut" Arie der Manon "In quelle trine morbide" Elsa Dreisig (Sopran) Orchestre National Montpellier Occitanie Leitung: Michael Schönwandt Gioacchino Rossini: "Der Barbier von Sevilla", Arie der Rosina: "Una voce poco fa" Elsa Dreisig (Sopran) Orchestre National Montpellier Occitanie Leitung: Michael Schönwandt Gioacchino Rossini: "Der Barbier von Sevilla" Temporale Orchestre de Chambre de Lausanne Leitung: Jesús López Coboz Georges Bizet: "Carmen", Kinderchor: "Avec la garde de montant" Schönebeger Sängerknaben Orchester der Deutschen Oper Berlin Leitung: Lorin Maazel Charles Gounod: "Faust", Arie der Marguerite: "Les grands seigneuers" Elsa Dreisig (Sopran) Orchestre National Montpellier Occitanie Leitung: Michael Schönwandt Jules Massenet: "Manon", Arie der Manon: "Adieu notre petite table" Elsa Dreisig (Sopran) Orchestre National Montpellier Occitanie Leitung: Michael Schönwandt Charles Baudelaire / Henri Duparc: "L'invitation au Voyage" Elsa Dreisig (Sopran) Jonathan Ware (Klavier) Sergei Rachmaninov: Krysolov Elsa Dreisig (Sopran) Jonathan Ware (Klavier) Carl Nielsen: "Maskarade", Ouvertüre Danish National Radio Symphony Orchestra Leitung: Ulf Schirmer Charles Gounod: "Romeo und Julia", Arie der Juliette: "Je veux vivre" Maria Callas (Sopran) French National Radio Orchestra Leitung: George Prêtre Arnold Schönberg: Streichquartett Nr. 2 in fis-Moll op. 10, 3.Satz Elsa Dreisig (Sopran) Quatuor Arod Richard Strauss: "Salome", Finale, Auszug Elsa Dreisig (Sopran) Orchestre National Montpellier Occitanie Leitung: Michael Schönwandt

17.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

17.05 Uhr
SWR2 lesenswert Magazin

Redaktion und Moderation: Katharina Borchardt

18.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

18.05 Uhr
SWR2 Aktuell

18.20 Uhr
SWR2 Hörspiel am Sonntag

100 Songs Von Roland Schimmelpfennig Mit: Robert?Gallinowski, Johanna?Griebel, Boris?Aljinowitsch?u. v. a. Korepetitorin: Uschi?Krosch? Regie: Leonhard Koppelmann? (Produktion: SWR 2018) Eine Gruppe von Männern, Frauen, Kindern: Sie alle sitzen um acht Uhr vierundfünfzig in dem abfahrenden Zug. Ohne zu wissen, dass dies die letzte Zugfahrt ihres Lebens sein wird. Weil der Zug um acht Uhr fünfundfünfzig explodieren wird. Wie kann das Unfassbare beschrieben werden? Oder geht nur das Beschreiben der Minuten davor? Als die Menschen vielleicht gerade ihr Lieblingslied hörten. Über die Songs leuchten die Momente von Glück, Liebe, Leidenschaft und ihrem Vergehen, die plötzlich abbrechen. "100 Songs" ist ein Hymnus auf das Leben angesichts seiner plötzlichen, willkürlichen Bedrohung.

19.36 Uhr
SWR2 Jazz

Geschichte eines Jazzstandards (32): Crazy Rhythm Von Hans-Jürgen Schaal Ob "I Got Rhythm", "Fascinating Rhythm" oder "Rockin' In Rhythm" - in den Songs um 1930 war man verrückt nach dem Rhythmus des Jazz. Keine Ausnahme machte "Crazy Rhythm" von 1928 - im Songtext wird die Wirkung von Rhythmus sogar mit der von Alkohol verglichen. Dieser Song hat die Tage des Charleston gut überstanden und sich auch im modernen Jazz eingenistet. "Crazy Rhythm" ist die sprichwörtliche Gute-Laune-Uptempo-Nummer für flinke Spieler, eine Zierde für jede heiße Jam Session. Nebenbei hat das Stück auch eine kleine Tradition in Saxofon-Ensembles begründet.

20.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

20.03 Uhr
SWR2 Oper

Shakespeare singt (5/5) Aribert Reimann: "Lear" Oper in 2 Teilen nach William Shakespeare, eingerichtet von Claus H. Henneberg König Lear: Dietrich Fischer-Dieskau König von Frankreich: Karl Helm Herzog von Albany: Hans Wilbrink Herzog von Cornwall: Georg Paskuda Graf von Kent: Richard Holm Graf von Gloster: Hans Günter Nöcker Edgar, Sohn Glosters: David Knutson Edmund, Bastard Glosters: Werner Götz Goneril, Tochter Lears: Helga Dernesch Regan, Tochter Lears: Colette Lorand Cordelia, Tochter Lears: Julia Varady Narr: Rolf Boysen Bedienter: Markus Goritzki Ritter: Gerhard Auer Bayerischer Staatsopernchor Bayerisches Staatsorchester Leitung: Gerd Albrecht Mit der 1978 an der Bayerischen Staatsoper in München uraufgeführten Oper "Lear" gelang Aribert Reimann nicht nur eines der bedeutendsten neueren Werke des Musiktheaters. Woran Giuseppe Verdi noch scheiterte, erreichte Reimann auch mit einer Änderung seiner bisherigen, eher lyrisch bestimmten Sprache: sich dem "König Lear", der vielleicht finstersten Tragödie des reifen Shakespeare, zu stellen. Der Mitschnitt der eindringlichen Uraufführungsproduktion mit Dietrich Fischer-Dieskau, für den das Werk auch geschrieben wurde, ist auch heute noch hörenswert.

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

23.03 Uhr
SWR2 Musikpassagen

Die Birmingham-Connection Wie Rockbands aus Birmingham die Undergroundmusik nach Südwestdeutschland brachten Von Christoph Wagner London war das unbestrittene Zentrum der englischen Poprevolution in den 1960er- und 1970er-Jahren. Aber auch aus Birmingham kam eine ganze Reihe bemerkenswerter Rockbands: The Spencer Davis Group, Black Sabbath, Hardin & York, Locomotive, Tea & Symphony und Bakerloo. Durch einen persönlichen Kontakt nach Südwestdeutschland waren dies die ersten Gruppen, die den neuen Underground-Rock nach Baden-Württemberg brachten, wo sie häufig in kleinen Clubs und städtischen Festhallen auftraten.

00.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

00.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Joseph Haydn: Violoncellokonzert D-Dur Hob. VIIb/2 Thomas Demenga (Violoncello) MDR-Sinfonieorchester Leitung: Dennis Russell Davies Friedrich Smetana: Auswahl aus "10 Böhmische Tänze" Lukás Vondrácek (Klavier) Carl Maria von Weber: Klarinettenkonzert Nr. 1 f-Moll op. 73 Sharon Kam (Klarinette) Gewandhausorchester Leipzig Leitung: Kurt Masur Carl Loewe: Streichquartett G-Dur op. 24 Nr. 1 Hallensia Quartett Johannes Brahms: Deutsche Volkslieder WoO 35 Rundfunkchor Leipzig Leitung: Wolf-Dieter Hauschild

02.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

02.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate B-Dur KV 333 Jewgenij Koroliow (Klavier) Antonio Caldara: "Laetatus sum" Roberta Invernizzi (Sopran) Martin Oro (Countertenor) Academia Montis Regalis Leitung: Alessandro de Marchi Maurice Ravel: Klaviertrio a-Moll Trio con Brio Albéric Magnard: Sinfonie Nr. 4 cis-Moll op. 21 Sinfonieorchester Malmö Leitung: Thomas Sanderling

04.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

04.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Franz Schubert: Rondo A-Dur für Violine und Streichorchester D 438 Gidon Kremer (Violine) London Symphony Orchestra Leitung: Emil Tschakarow Ludwig van Beethoven: 6 variierte Themen op. 105 Evgenia Rubinova (Klavier) Erik Satie: "Relâche" Orchestre du Capitole de Toulouse Leitung: Michel Plasson